Menu

Frau Kateřina Hovorková alias Omi

Sie wurde im Jahre 1971 nach einem Entwurf von Zdeněk Juřena von Ivan Moravec geschnitzt. Ihr defi nitives äußeres erhielt sie erst nach ihrem ersten Bühnenauftritt bei der Premiere des Spiels „Eine Falle für Hurvínek“ (12. September 1971 in Pardubice). Sie entstand auf Initiative von Helena Štáchová und unter Beteiligung von Miloš Kirschner als weibliches Gegenstück zu Spejbl. Gemeinsam mit Mánička ist sie der schauspielerische Gegenspieler zu S+H. Beide weiblichen Rollen werden von Helena Štáchová interpretiert.

Erschien in Spielen

Fotogallerie